Kürbisbrötchen

   Einfach lecker!

Kürbisbrötchen Anschnitt
Kürbisbrötchen mit Butternut-Kürbis 

Zutaten (für ca. 12 Brötchen)

Brühstück
30 g Sonnenblumenkerne
30 g Kürbiskerne
90 ml heiße Milch
Kerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Nach Belieben grob hacken, mit der heißen Milch übergießen und 1 Stunde stehen lassen.

Salz-Hefe-Ansatz
15 g Salz
15 g Hefe
100 ml Wasser
Alles verrühren und 1 Stunde stehen lassen.

Hauptteig
500 g Weizenmehl Type 550
Hefeansatz
Brühstück
250-300 g Kürbispüree
5 g Backmalz, flüssig
2 EL Kürbiskernöl

Zubereitung

Kürbispüree
Den Kürbis waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden.  (Ich nehme Hokkaido oder Butternut, mit Hokkaido wird die Krumenfarbe kräftiger) Mit wenig Wasser (ca. 4 EL) und 1/2 TL Salz bei mittlerer Hitze in 15-20 Minuten weich kochen. Ab und zu umrühren und bei Bedarf eßlöffelweise etwas Wasser zugeben, nur so viel, das der Kürbis nicht anhängt. Pürieren und abkühlen lassen.

Für das Rezept werden 250-300 g Kürbispüree benötigt, Reste kann man aber gut portionsweise einfrieren, dann kann man auch außerhalb der Saison Kürbisbrötchen backen.

Kürbisbrötchen Anschnitt
Kürbisbrötchen mit Hokkaido-Kürbis 

Brötchenteig
Alle Zutaten zuerst 3 Minuten im langsamen Gang mischen (bei mir Bosch MUM, Stufe 1), dann 10 Minuten auf Stufe 2 kneten. Je nach Feuchtigkeit des Kürbispürees evtl. noch etwas Mehl zugeben. Den Teig abgedeckt 40-50 Minuten ruhen lassen, er sollte gut aufgegangen sein.

Nun den Teig etwas zusammenschlagen und Teiglinge á ca. 95 g abwiegen und rundwirken. Die Oberfläche befeuchten (siehe Tipp), in die Saatenmischung drücken und einschneiden. 20-30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 230°C vorheizen.

Mit Schwaden auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten anbacken, dann die Ofentür kurz öffnen und den Dampf abziehen lassen. Den Ofen auf 190-200°C zurückstellen und die Brötchen 12-15 Minuten fertig backen. Sofort nach dem Backen mit Wasser besprühen (Blumenspritze). Auf Kuchengitter auskühlen lassen. (Gebacken nach einem Rezept von Lenta aus dem Brotbackforum)

Kürbisbrötchen

Mein Tipp 

Zum Befeuchten der Teiglinge lege ich ein nasses Schwammtuch in eine Schale, drücke die Teiglinge auf das Tuch und danach in die Saatenmischung. Funktioniert wunderbar und die Saaten bleiben sehr gut haften!

Schwammtuch
Meine "Befeuchtungshilfe"



Fotoalbum "Monis Backstube"